Cremeschnitte aus Salzburg

Blätterteig auf ein kaltes Backblech legen, dann 15-20 mal mit der Messerspitze auf der ganzen Fläche durchstechen.

Backrohr auf gut mittelheiß einstellen und einen Spritzer Wasser ausgießen.

Dann Teigblätter einschneiden und goldbraun backen.

Inzwischen von 2 Eiklar eine festen Schnee schlagen und etwas von 7 dag gesiebten Staubzucker nochmals einschlagen; dann den übrigen Zucker kurz und kräftig einschlagen.

In eine Schüssel 2 Eidotter und 1 P. Vanillezucker, 4 dag Zucker und 1 Kaffelöffel Rum und 4 dag Mehl und ¼ l Milch kalt verrühren, dann im Kochtopf unter Rühren gut aufkochen lassen.

In die noch heiße Creme wir der Schnee eingerührt.

Teigboden der Länge nach aufschneiden; auf einen Streifen die heiße Vanillecreme verteilen, den zweiten Teigboden mit Backunterseite nach oben aufsetzen. Creme zu den Rändern glattsteichen.

Schnitten mit einem Messer in 8 Portionen teilen und diese mit Staubzucker bestreuen. Wichtig: Vanillecreme warm einfüllen!

ZURÜCK -