Cremeschnitte

Zunächst ein Backblech mit kaltem Wasser abspülen und den Blätterteig auftauen lassen. Dann die Teigplatten auf einer bemehlten Arbeitsfläche auslegen, dabei die Ränder leicht überlappen lassen. Die Teigplatten zu einer 3 Millimeter dicken Platte ausrollen und die Teigplatte auf das Backblech legen. Mit einer Gabel den Teig mehrfach einstechen und eine Viertelstunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Nun den Teig etwa 15 Minuten backen. Inzwischen den Puderzucker mit dem Vanillezucker und 2 Esslöffeln heißem Wasser zu einer Glasur verrühren.

Den fertig gebackenen Blätterteig vom Blech lösen und halbieren. Die eine Hälfte mit der Glasur bestreichen und abkühlen lassen. Nun die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren. Die Vanilleschote aufritzen und zusammen mit dem Zucker in die Milch geben und diese aufkochen lassen.
Dann die Milch vom Herd nehmen, die Speisestärke einrühren und das Ganze wieder aufkochen. Einige Esslöffel der Flüssigkeit herausnehmen, mit den Eigelben verschlagen und wieder unter die Milch rühren. Danach die Creme auskühlen lassen und die Vanilleschote entfernen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter die Creme rühren. Nun die Sahne steif schlagen und, sobald die Creme beginnt fest zu werden, unterziehen. Die fertige Vanillecreme auf die unglasierte Teigplatte streichen und mit der glasierten Teigplatte abdecken. Die Füllung erstarren lassen und das Gebäck vor dem Servieren in acht rechteckige Stücke schneiden.

ZURÜCK -


Zutaten für 4 Personen
:

500 g TK-Blätterteig

125 g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 El Speisestärke

1 Vanilleschote

60 g Zucker

250 ml Milch

4 Eigelb

3 Blatt weiße Gelatine

250 g Sahne